Was ist die ökologisch beste Form des Mineralwassers?

wasser ökologisch

Wasserflaschen in vielen Formen

Wasser kann in den unterschiedlichsten Formen im Supermarkt gekauft werden. Als spritziges, mild sprudelndes oder völlig stilles Mineralwasser ebenso, wie Sodawasser mit unterschiedlich hohem Kohlensäuregehalt. Die Vielfalt des zu erwerbenden Wassers spiegelt sich auch in einer großen Auswahl an Verpackungsvarianten wider. Auf die relativ umweltfreundlichen Recycling Glasflaschen entfällt dabei ein immer kleinerer Teil der abgesetzten Wasserprodukte. Viel weiter verbreitet sind mittlerweile die Einweg- und Mehrwegflaschen mit und ohne Pfand. Doch für jede Form der Verpackung ist ein nicht unerheblicher Teil an Energie und Rohstoffen notwendig. Und das für ein Produkt, welches man in mitteleuropäischen Haushalten in bester Qualität aus jeder Wasserleitung bekommen kann und das auch noch völlig kostenfrei.

Wassersprudler – Sprudel aus der Kartusche

Eine Alternative mit einer wesentlich besseren Ökobilanz sind die in den letzten Jahrzehnten aufgekommenen Wassersprudler wie z.B. Sodastream. Dabei werden CO² Kartuschen in ein spezielles Gerät eingelegt eine mit Leitungswasser gefüllte Flasche ebenfalls in das Gerät eingespannt und auf Knopfdruck wird das stille Wasser aus der Leitung mit Kohlensäure versetzt. Das erspart das schleppen schwerer Kisten mit Mineralwasser und ist gleichzeitig ein Energie effizienteres Verfahren um frisches sprudelndes Wasser zubekommen.

Sprudelndes Nass direkt aus der Leitung

Die komfortabelste Lösung verspricht eine Produktinnovation vom Armaturenhersteller GROHE. Das Model GROHE Blue erzeugt mit Hilfe von Filter, Kühler und Karbonisator kohlensäurehaltiges Wasser auf Knopfdruck. Sprudelndes, erfrischendes Wasser direkt aus der Wasserleitung, einfacher und komfortabler kann es nicht sein. Und darüber hinaus reduziert diese Lösung Umweltbelastung, Energiebedarf und Rohstoffverbrauch auf ein absolutes Minimum.

Der Ökostar: Die Wasserleitung

Wer auf sprudelndes Wasser verzichten kann, für den ist das einfache Wasser aus der Wasserleitung immer noch die beste und ökologischste Lösung. Außer, dass der Mineralgehalt der heimischen Leitung im Vergleich zu abgefüllten Mineralwasser schwankt, stehen Qualität und Geschmack den abgefüllten Durstlöschern um nichts nach. Und die Umwelt wird es danken!

Copyright der Bilder: www.pixabay.com